Sie sind hier: Startseite > Kreuzfahrten > Antarktis > Vor und nach der Antarktis
VOR UND NACH DER ANTARKTIS
Kreuzfahrten von Patagonien
19 Tagen - 18 Nächte
Ushuaia & City Tour
Frühstück im Hotel. Am Nachmittag machen Sie eine Wanderung durch die Stadt und besuchen das Museum von dem Ende der Welt. Morgens machen wir uns auf den Weg zu einer Stadtrundfahrt und besuchen hierbei das legendäre, alte Gefängnis, dass wegen seiner Bauart und der harten Geschichte des Südens besonders auffällt. Wir gehen weiter bis zum Hafen, spazieren auf dem Paseo del Centenario, einem Ausblickpunkt, und besuchen das in Schweden gekaufte Haus Casa Bebán, dass 1911 gebaut wurde.
Nationalpark Tierra del Fuego & Zug der Ende de Welts
Frühstück im Hotel. Heute fahren wir mit dem Tren del fin del Mundo, (dem Zug des Ende der Welt) bis in den Nationalpark Tierra del Fuego. Dieser Zug ist nicht nur wegen seiner eleganz interessant, er ist ausserdem mit der Geschichte Ushuaias verbunden. Er wurde von den Sträflingen gebaut um Holz für den Winter zu besorgen.

Der Weg führt parallel zum Río Pipo Fluss über die Quemado Brücke hinweg und nach einer Kurve geht es nun Steil und Bergauf weiter bis zu unserem ersten Halt: La Macarena. Am zweiten Halt sehen wir die Reste einer alten Sägemühle.

Weiter weicht der Zug jetzt vom Fluss ab und umfährt ein grosses Torfmoor. Nach einer langen Kurve gelangen wir in einen Lengas - und Coihues Wald, ein kleiner Wasserfall vom Río Pipo, Bahía Ensenada, Lago Roca, Laguna Negra und leztlich Bahía Lapataia.
Abfahrt von Ushuaia auf Feuerland, Argentinien
Nachmittags schiffen Sie sich ein und lernen das Expeditionsteam kennen. Die Reise geht durch den berühmten Beagle-Kanal und den Mackinlay Pass in Richtung Antarktis.


Fahrt duch die Drake Passage
Diese Wasserstrasse ist nach dem Freibeuter Sir Francis Drake genannt, der sie als Erste 1578 befuhr. Die Drakestrasse markiert die antarktische Konvergenz, eine Naturgrenze zwischen den kalten Polarströmungen und den wärmeren Meereströmungen, die vom Norden kommen.

Dies sorgt für ein besonders reichhaltiges Nahrungsangebot, das das Erhalten der Biodiversität auf der Antarktis sicherstellt. Die Drakestrasse markiert auch die Nordgrenze für die vielen Seevögeln, wie den Albatros, der Sie die ganze Fahrt über begleiten wird.

Wenn die ersten Eisberge und schneebedeckten Gipfel in Sicht kommen, sind Sie den Süd-Shetland Inseln nahe. Diese bilden einen Archipel aus 20 Inseln, die Anfang des XIX. Jahrhunderts von Kapitän Willian Smith an Bord der Brigg Williams entdeckt wurde. Sollten die Wetterbedingungen günstig sein, dann können Sie am dritten Tag an Land gehen, um einen ersten Blick auf die Pinguine und Robben zu werfen.




Erkundung der Süd-Shetland Insel und der antarktische Halbinsel
An diesen Tagen erkunden Sie die Süd-Shetland Insel, die eine Tummelplatz für die Tiere sind. Hier finden Sie Pinguinkolonien und Strände, die von Pelzrobben und Seeelefanten beherrscht werden. Sie fahren durch eine enge Einfahrt ins Innere der überfluteten Deception Insel und haben die Gelegenheit, im heißen Wasser der kleinen Péndulo Bucht zu baden. Ein unvergessliches Erlebnis!

Die Insel King Georg ist die größte des Archipels und bevorzugter Lebensraum der Adelie- und Kehlstreifpinguinen, die hier brüten, der Dominikanermöwe und Königskormorane sowie der antarktischen Seeschwalbe und des Riesensturmvogels. Auf der Insel befinden sich Forschungsstationen verschiedener Länder. Dafür sind Goldschopf- und Eselspinguine sowie See-Elefanten auf der Insel Livingston zu Hause.

Sie erforschen die geheimnisvolle Landschaft der Antarktische Halbinsel, die von Schnee- und Eiswüsten, Bergen und Wasserläufen eingerahmt ist, und die durch eine unglaubliche Artenvielfalt gekennzeichnet ist. Sie beobachten Pinguine und Seevögel, aber auch Säugetiere wie die krebsfressende Weddell-Robbe und die Buckel- und Schwertwale.

Abhängig von den Eisbedingungen befahren Sie die schönsten Kanäle wie die Gerlache Straße, den Neumayer Kanal und die Lemairestraße, die hinter Felsen und spektakulären Gletschern versteckt sind.

Einer der Ausflüge bringt Sie zur Paradiesbucht, die ihren Namen zu Recht trägt. Umgeben von Eisbergen fahren Sie durch die antarktische Enge zur Paulet Insel, wo Sie eine der größten Adeliepinguinkolonien, die über 100.000 Jungtiere zählt, und eine Königskormorankolonie beobachten können.

Die Expedition unter Nordenskjöld baute 1903 auf der Paulet Insel eine Steinhütte, in deren Ruine heute die Pinguinen nisten. Weitere Ausflüge bringen Sie zu den Melchiorinseln, der Cuverville Insel und der Portal Spitze, zum Neko Harbour sowie zur Pléneau Insel und, wenn die Eisbedingungen es erlauben, zur Petermann Insel, die die südlichste Eselspinguinenkolonie beherbergt.


Fahrt durch die Drake Passage
In den letzen KreuzfahrtTagen verlassen Sie die antarktische Halbinsel und fahren zurück nach Norden durch die Drake Passage nach Ushuaia auf der Feuerland Insel. Es werden die letzten Vorträge abgehalten und vom Deck aus haben Sie noch einmal Gelegenheit, Seevögel und Wale zu beobachten.

Ankunt in Ushuaia
In den frühen Morgenstunden erreichen Sie Ushuaia. Nach dem Frühstück schiffen Sie sich a. Damit ist diese eindruckvolle Kreuzfahrt in die Antarktis zu Ende.
Fagnano See und Escondido See
Frühstück im Hotel. Wir fahren durch verschiedene Landschaften. Zuerst fahren wir durch die trockene patagonische Steppenwüste und gelangen dann in Gebiete wie das der Chepelmut und Yehuin Seen, die mit Wäldern aus Lenga- und Ñires- Bäumen bedeckt sind.

Wir fahren durch kleine Dörfer wie Tolhuin, dass sich in Mitten eines Waldes am Ufer des Fagnano Sees befindet und die typischen Merkmale der Dörfer der Region zeigt; einstöckige Häuser aus Holz und kleine hügelige Strassen. Wir fahren den Weg hinab und sehen die Schönheit des Fagnano Sees genau vor uns. Nun beginnen wir langsam in die Anden zu steigen. Hier werden die Wälder immer üpigger und plötzlich erscheint zwischen den Feuerlandsanden der Lago Escondido (versteckter See).
Ushuaia - Puerto Natales
Frühstück im Hotel. Ankunft am Puerto Natales.
Puerto Natales – Nationalpark Torres del Paine
Frühstück im Hotel. Wir fahren früh morgens vom Hotel aus ab und beginnen mit einem Ausblick auf die Höhle von Milodon, ein natürlicher Unfall, der sich im westlichen Teil des Hügels Benítez öffnet und sich im Inneren eine Replik von Milodon, ein vor 5000 Jahren ausgestorbenes Säugetier, befindet. Später besichtigen wir den Nationalpark Torres del Paine, ein Naturwerk.
Puerto Natales - El Calafate
Frühstück im Hotel. Ankunft vom Puerto Natales zum el Calafate.

Perito Moreno Gletscher & Gletscher-Kanal
Frühstück im Hotel. Ganzentagausflug zum Perito Moreno Gletscher. Das ist einer der spektakuläresten Naturwunder der Welt, der Weltkulturerbe genannt wurde. Wir fahren nach El Calafate und begeben uns am Nachmittag zu einem der faszinierendsten Naturwunder der Welt: Dem Perito Moreno Gletscher der zum Menschheitserbe erhoben worden ist.

Von den Balkonartigen Ausblickspunkten beobachten wir wie grössere und auch kleine Eissbrocken die durch den Druck der Seitenwände vom Gletscher abfallen, in den See fallen, wenige Minuten untertauchen und dann an einer anderen Stelle wieder auftauchen.

Danach machen wir am südlichen Ufer des Argentino Sees eine Bootsfahrt auf dem Gletscher-Kanal bis zum Perito Moreno Gletscher, wo wir die abbrechenden Eisbrocken sehen, die in den See fallen.

Lago Argentino (Argentinisches See)
Frühstück im Hotel. Wir empfehlen Ihnen eine Schiffahrt zu den Gletschern. Heute fahren wir bis zum kleinen Hafen von Punta Bandera um eine zweite Bootsfahrt, diesmal auf dem Lago Argentino See zu unternehmen. Wir fahren in den nördlichen Arm des Sees in Richtung des Upsala Gletschers und können dabei die riesigen Eisbrocken die im See schwimmen beobachten.

Jezt fahren wir wieder zurück, diesmal in den Upsala Arm bis zur Bahía Onelli wo wir anhalten um eine Wanderung durch den dichten Wald von Lengasbäumen, Coihues, Zypressen unter vielen anderen Arten zu machen, bis wir an einen panoramischen Ausblickspunkt stossen von dem man drei Gletscher (Onelli, Agassiz und Bolado) zussammenfliessen sieht. Zurück in unserem Boot fahren wir jetzt auf den Spegazzini Gletscher zu und auf der Rückfahrt können wir die Boca del Diablo sehen.

El Calafate - Buenos Aires
Frühstück im Hotel. Ankunft am Flughafen von Calafate. Empfang am Flughafen von Jorge Newbery de la Ciudad de Buenos Aires.

Karte der Route